Archiv | Oktober, 2015

Medienmanipulation: Das Vertrauen schwindet

31 Okt

Conservo

Die „Tagesschau“ hat es wieder getan…

Grafik: Michael Mannheimer Grafik: Michael Mannheimer

Von Giselher Suhr *)

nämlich durch einen kleinen Filmschnitt große Propaganda-Wirkung erzeugt. Eine mickerige Lichterkette in Berlin „für Flüchtlinge“ wurde mit über zehn Jahre altem Material aufgemotzt. Gezeigt wurde ein Bild von 2003, als über hunderttausend Menschen gegen den Irak-Krieg demonstrierten.

Wie man mit Bildern und Filmschnitt lügen kann, das weiß man bei ARD-aktuell nicht erst seit gestern. Das Flaggschiff ist das Führungsschiff eines Kriegsverbandes oder umgangssprachlich) das Vorzeigeprodukt eines Unternehmens. Diese Rolle spielt im deutschen Nachrichtengeschäft die „Tagesschau“. Und der Erste Chefredakteur ARD-aktuell Kai Gniffke ist ihr befehlshabender Admiral.

Bereits im Januar geriet sein Dickschiff unter Feuer: „Leider belegt der Umgang mit den Bildern des Pariser Marsches der Mächtigen, daß das Wort ‘Lügenpresse’ nicht nur ein Hirngespinst der Pegida-Anhänger ist, sondern daß die Wirkung der Bilder – übrigens auch für deutsche Medienmacher – wichtiger ist als die Realität.“

Wer hier…

Ursprünglichen Post anzeigen 671 weitere Wörter

Advertisements

Schau dir „Erfurt: „Merkel muss weg“ – Tausende folgen AfD-Protest-Aufruf“ auf YouTube an

30 Okt

Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond...

Wenn Unrecht zu Recht wird ,wird Widerstand zur Pflicht!

Ursprünglichen Post anzeigen

WIR schaffen das NICHT ! – Infos

30 Okt

Italiener sollen sich bewaffnen

30 Okt

Indexexpurgatorius's Blog

„Mir ist ein Friedhof voller Krimineller lieber als leere Gefängnisse“, sagte Gianluca Buonanno, als er seinen neusten Plan vorstellte.
Der Bürgermeister von Borgosesia in der Region Piemont will laut „La Repubblica“ einen Fond einrichten, um Waffen für die Einwohner seiner Gemeinde zu subventionieren. Der von ihm vorgeschlagene „Bonus Pistola“ beträgt rund 250EURO etwa 30 Prozent einer Pistole.

Damit greift Buonanno eine Debatte über Notwehr auf, die dieser Tage in Italien entbrannt ist. Anlass ist der Fall eines 65-jährigen Rentners in Vaprio d’Adda bei Mailand, der in der Nacht auf Dienstag einen 22 Jahre alten Einbrecher in seinem Haus erschossen hatte. Der Rentner, der laut „Corriere della Sera“ angegeben hatte, in Notwehr gehandelt zu haben, wurde wegen Verdacht auf Totschlag festgenommen.

„Ich habe es satt zusehen zu müssen, wie Hauseigentümer vor Gericht landen, nur weil sie sich verteidigen“, meinte Buonanno dazu. Mit dem „Waffen-Bonus“ wolle er deshalb seine…

Ursprünglichen Post anzeigen 14 weitere Wörter

Koordinierte Medienarbeit: Im »Club von Venedig« beraten sich Sprecher der Regierung mit EU und NATO

29 Okt

Die Propagandaschau

junge-welt-logoDass die Gleichschaltung der Medien nicht ohne Koordination auf höchster Ebene funktionieren kann, liegt auf der Hand.

Besonders frappierend, offensichtlich und damit nachweisbar ist diese Propaganda, wenn auf internationaler Ebene die gleichen falschen Informationen oder Narrative verbreitet werden, die allesamt eine klare politische Agenda verfolgen.

Ursprünglichen Post anzeigen 445 weitere Wörter

Innere Angelegenheit

29 Okt

Die Killerbiene sagt...

.

killerbee

.

Ein Mann beginnt in der Firma eine Affäre mit seiner blonden Sekretärin.

Irgendwann sagt er zu seiner Frau:

„Pack deine Sachen und hau ab, ich hab jetzt ne andere!“

Handelt es sich jetzt um eine „Invasion“?

Vielleicht eine „Blondinen-Invasion“?

.

Natürlich völliger Humbug.

Wenn die Blondine ungefragt, gegen den Willen des Mannes und mit Waffengewalt in das Haus eingedrungen wäre und die andere Frau verjagt hätte, das wäre tatsächlich eine „Blondinen-Invasion“.

Aber so schmeißt einfach ein Mann seine Frau raus, um mit einer anderen zusammen zu leben.

Hat mit einer Invasion genau NICHTS zu tun.

Da kann auch kein Außenstehender irgendwas machen.

.

Denselben Fall haben wir jetzt in Deutschland vorliegen.

Wenn die syrische/eritreische/kenianische/kosovarische Armee hier mit Waffengewalt eindringen und mit vorgehaltener Waffe die Deutschen aus ihren Häusern vertreiben würde, das wäre tatsächlich eine Invasion.

Da könnte man sich an die UN, die NATO oder die gesamte Weltöffentlichkeit…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.210 weitere Wörter

Eine Kriegserklärung der französischen Jugend an die Umvolker Frankreichs

29 Okt