Hintergründe zur Masseneinwanderung nach Kerneuropa (1)

19 Mrz

valjean72

Nach einer einjährigen Abstinenz folgt nun wieder ein Beitrag von mir und zwar zu einem so komplexen, wie auch sensibel heiklem Thema, der Flüchtlingskrise und mögliche Hintergründe, Instrumentalisierungen und politische Zielsetzungen in diesem Zusammenhang.

Erster Teil:

Kelly M. Greenhill, Professorin für Politikwissenschaften und internationale Beziehungen an der Tufts University (Boston) und Research Fellow in Harvard, veröffentlichte im Jahr 2010 ein Buch mit folgendem Titel:

Weapons of Mass Migration

Auf amazon.de sind weite Teile dieses Werkes einsehbar. Die Griffigkeit des Titels ergibt sich aus der Anlehnung an die englische Bezeichnung für Massenvernichtungswaffen: weapons of mass destruction.

Das erste Kapitel darin ist wie folgt überschrieben:

Understanding the Coercive Power of Mass Migrations

(coercive power = Macht durch Bestrafung / Macht durch Zwangsausübung)

Als Einleitung wird ein kurzer Auszug einer Rede des einstigen indischen UN-Botschafters Samar Sen aufgeführt, welche dieser 1971 vor dem UN-Sicherheitsrat hielt…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.425 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: