Archiv | Juni, 2017

Jeden Tag verüben Merkels Gäste mindestens einen Mord

29 Jun

Schlüsselkindblog

Seit nunmehr 2 Jahren berichte ich nicht nur auf den Social Media Plattformen vk.com, oder auch Google Plus von der unglaublichen Gewaltwelle, die wir Deutschen der kriminellen Migrationspolitik einer selbstermächtigten Bundeskanzlerin zu verdanken haben.

Es vergeht kein Tag, seit die deutschen Grenzen für die muslimischen Invasoren offen stehen, wo nicht nur Deutsche vergewaltigt, ermordet oder beraubt werden.

Aber auch in den Asylunterkünften selbst, herrscht das blanke Chaos. Organsierte Gewaltkriminalität, die selbst vor Kindern in den Unterkünften nicht halt macht und sie der Prostitution zuführt, sind die Regel und keine Einzelfälle. Sören Kern vom New Yorker Gatestone Institut fasst hier nur die Messerverbrechen in Deutschland zusammen, die unter dem englischen Begriff „stabbing“ selbst Kindern auf der Straße bereits ein geläufiger Begriff ist.

Von Sören Kern

  • Nicht nur nimmt die Messergewalt zu, auch sind Täter und Opfer solcher Verbrechen immer jünger, und immer häufiger sind auch Frauen darunter.

  • Deutschlands Problem…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.875 weitere Wörter

Advertisements

Sklavenhandel wird mit Neofaschisten und NWO-Machern wieder ein attraktives Geschäftsmodell sein

29 Jun

Schlüsselkindblog

Der jahrhundertelange arabische Sklavenhandel reicht bis in die heutige Zeit und es befinden sich nach Schätzungen von Menschenrechtsorganisationen heute etwa 27 Millionen Schwarze als Sklaven in muslimischen Ländern. Araber schauen herab auf Schwarze, als wären sie Insekten die man jederzeit zertreten könne. Für die globale Linke und die sich selbst so bezeichnenden Liberalen aus den neofaschistischen politischen Zirkeln, kein Grund zu protestieren. Überall in der westlichen Welt arbeiten heute Links-Liberale, Neocons und NWO-Machern in den Regierungen zusammen und für alle ist es ein lohnendes Geschäft. Mittendrin, die reichen arabischen Ölstaaten.

Jahrtausend lange Sklaverei des Islam – Der verschleierte und verzögerte Völkermord der Araber

Muslime, kannten gut 1300 Jahre lang quasi nur ein einziges Geschäftsmodell. Die Sklaverei! Erst im 21. Jahrhundert fällt ihnen dank des puren Zufalls mit dem Öl und dessen Ausfuhr, ein weiteres in den Schoß. Sie haben nicht nur Millionen von Menschen versklavt und noch viel mehr Leid…

Ursprünglichen Post anzeigen 405 weitere Wörter

Asylbewerber wirft seine Frau aus dem Fenster und schneidet ihr danach die Kehle durch – Staatsanwalt und Richter sagen: Kein Mord!

12 Jun

Neuseeland: Schäfer verkauft Tiere als Sexsklaven an ISIS

12 Jun

Schlüsselkindblog

Ein Neuseeländischer Schafzüchter wurde jetzt verhaftet, nachdem die Behörden von den Geheimdiensten CIA und MI6 unterrichtet wurden, dass er mit ISIS-Militanten aus Syrien in Geschäfte verwickelt sei.

Allan Seymour, 52, schickte eine „befremdlich große Anzahl an Viehbestand“ nach Syrien, die für Regionen in Syrien bestimmt waren, welche nicht mehr von der lokalen Regierung kontrolliert werden, sondern gegenwärtig unter der Kontrolle der ISIS-Terroristen stehen.  CIA- und MI6-Beamte, deren Aufgabe es ist diese Region zu überwachen, waren beunruhigt und informierten daraufhin die Neuseeländischen Behörden.

Obwohl der Neuseeländische Zoll zunächst davon ausging, dass hier Waffen oder Sprengstoffe innerhalb der Viehtransporte versteckt werden sollten, fanden weitere Untersuchungen keinerlei Hinweise.

Unterdessen berichteten CIA und MI6, dass die Schafe „nicht für die Lebensmittelversorgung benutzt wurden“, sondern stattdessen „für die sexuelle Befriedigung der ISIS-Terroristen Verwendung finden“, erklärte ein Sprecher des neuseeländischen Verteidigungsministerium, Reportern am Morgen.

sheep-farmer-ISIS-1 Allan Seymour verkaufte Tausende von Schafen als Sexsklaven nach Syrien, um ISIS-Terroristen…

Ursprünglichen Post anzeigen 203 weitere Wörter

Brutale Alltagszenen in Europa: Syrer prügelt brutal auf holländischen Jungen mit Krücken ein

12 Jun

Schlüsselkindblog

Merkels Gäste bringen Gewalt und in sehr kurzer Zeit ganz sicher auch den langersehnten Religionskrieg nach Europa: Syrischer, sog. Flüchtling verprügelt brutal einen holländichen Jungen, der auf Krücken angewiesen ist. Im Hintergrund erfreut sich ein weiterer Kulturbereicherer, oder besser Asylinvasor, filmt und kommentiert die Brutalität.

Zeugen gesucht:

Auch das „Nordhollandsdagblad“ berichtete inzwischen von dem Vorfall. Der Schläger und „der Hobbyfilmer“ werden nach Veröffentlichung des Videos von der Polizei gesucht.

Redaktion

Ursprünglichen Post anzeigen

Die Flutung Deutschlands mit Millionen nicht integrierbarer Afrikaner und Araber ist geplant – hier die Beweise:

7 Jun