Asylbewerber wirft seine Frau aus dem Fenster und schneidet ihr danach die Kehle durch – Staatsanwalt und Richter sagen: Kein Mord!

12 Jun

karatetigerblog

In Senftenberg hat ein Asylbewerber seine Frau aus dem Fenster gestoßen und ihr anschließend mit einem Messer die Kehle durchgeschnitten. Doch laut Gericht war dies kein Mord – wegen der anderen Wertvorstellungen von Menschen mit Hintergrund Islam. Im Islam gehört also scheinbar nicht nur das Schächten von Tieren, sondern auch das Schächten von Menschen, zum normalen Alltag. 

Asylbewerber schneidet Frau Kehle durch – Kein Mord!
Laut Gericht ist das Durchtrennen der Kehle mit dem Messer in anderen Kulturen kein Mord. Das habe man bei der Urteilsfindung berücksichtigt. (Symbolbild, Screenshot: YouTube)

Am Freitag ist ein 32-jähriger Asylbewerber aus Tschetschenien (Russland) vor dem Landgericht Cottbus nur wegen Totschlags und nicht wie normal üblich wegen Mord an seiner 25 Jahre alten Ehefrau verurteilt worden.

Der fünffache Familienvater hatte seine Frau in Senftenberg aus einem Badezimmerfenster im ersten Obergeschoss gestoßen. Dann war er auf die Straße gegangen und hatte der schon schwer verletzten Frau die Kehle durchgeschnitten. Nachbarn hatten dies…

Ursprünglichen Post anzeigen 278 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: