Archiv | Januar, 2018

Die importierte Gewalt ist von Vernichtungsabsicht gekennzeichnet

17 Jan

SoundOffice-PolitBlog


Allmählich wird es Ernst in Buntland. Die rohe, hemmungslose Gewalt, die von einem Großteil der zumeist muslimischen „neu dazu gekommenen“ ausgeht, ist besonders von einem besorgniserregendem Merkmal geprägt: Hinter der brutalen Vorgehensweise steht die unbedingte Vernichtungsabsicht. In Anbetracht des neuerlichen Betruges der Regierenden im Bezug der zu erwartenden Stampede angeblicher Familiennachzügler, braucht es nicht viel Vorstellungskraft, was auf Deutschland zukommt. Auch dieses Vorgehen lässt eine dahinterstehende Vernichtungsabsicht erkennen, die sich unweigerlich gegen Leib, Leben, Hab und Gut der weitgehend wehrlosen einheimischen Bürger richtet.

Ursprünglichen Post anzeigen 856 weitere Wörter

Advertisements

Bereitwillig in den Volks-Suizid

13 Jan

Indexexpurgatorius's Blog

Während in Oberhausen (NRW) wieder einmal ein Mensch von sog. „Südländern“ erstochen (DerWesten) und in Dresden-Friedrichstadt eine Sozialarbeiterin von einem Syrer vergewaltigt wird (Mitteldeutsche Zeitung), fährt in Cuxhaven ein Syrer mit einem Auto in eine Menschenmenge (Welt Online).

Während sog. Schutzsuchende einen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Essen planen und in Berlin ein Mann wegen des Tragens eines Kreuzes von Afghanen niedergestochen wird (BZ), wird ein 35-Jähriger in Velbert (NRW) so schwer von ominösen Südländern verprügelt, dass er bislang nicht in der Lage war, sich zu der Tat zu äußern (DerWesten).

Während all diese Gewalttaten in diesen Zeiten hundertfach und tausendfach geschehen, während Weihnachtsmärkte mit Betonsperren vor fanatischen Islamisten geschützt, Christenfeste politkorrekt umbenannt und diesem Wahnsinn mit weiterem ungebremsten Zuzug immer weiter Vorschub geleistet wird, verleumdet man die Kritiker dieses Irrsinns als Nazis und Rassisten, terrorisiert oppositionelle Politiker mit Stasi-Methoden und lässt das Staatsvolk seine eigene Verdrängung finanzieren.

Man erfindet…

Ursprünglichen Post anzeigen 97 weitere Wörter

Meinungsverfolgung in Deutschland – Die „BRD-Stasi“ wird immer dreister!!

8 Jan

Lügen von Polizei und Medien haben in Deutschland ein furchtbares System

1 Jan

Schlüsselkindblog

Auf dem Foto sehen Sie den Afghanen, der die 15-jährige Deutsche in einem Drogeriemarkt in Kandal mit einem Messer ermordete. Dieser Mann ist sehr sicher zwischen 25 und 35 Jahre alt, wie das Bild zeigt. Die Polizei, Behörden, wie auch die etablierten Lügenmedien aber, verkaufen diesen schwerstkriminellen Muslimen der deutschen Öffentlichkeit als einen schutzwürdigen Jugendlichen. Was muss noch geschehen bis auch der letzte erwacht?

Afghane_Kandel-15JahreHussein Khavari, Vergewaltiger und Mörder der Freiburger Studentin gab sich als 17-jähriger Flüchtling aus, der als „unbegleiteter Minderjähriger“ mit dem Wissen der Behörden bis zum Mord an der jungen Frau als Schutzsuchender in einer afghanischen Migrantenfamilie leben durfte. Die afghanische Familie kassierte monatlich bis zu 4000 Euro an „Pflegekosten“, die einer jungen Deutschen schließlich das Leben kostete. Der anschließende Prozess förderte das wahre Alter Khavaris zu Tage, der Schlüsselkindblog berichtete. Der Schutzsuchende Flüchtling hatte in Griechenland wegen eines Mordversuchs an einer ebenfalls jungen Frau…

Ursprünglichen Post anzeigen 42 weitere Wörter